somnio als Hilfe zur Selbsthilfe

MDR um vier Logo

Psychische Erkrankungen erzeugen trotz „Unsichtbarkeit“ einen hohen Leidensdruck. Betroffene warten im Schnitt zwischen 3 und 6 Monate auf einen Therapieplatz. Auch für Insomnie-Patient:innen ist die Versorgungslage in Deutschland sehr schlecht. Digitale Gesundheitsanwendungen schließen diese Lücke – als Hilfe zur Selbsthilfe.  

Die Sendung „MDR um 4″ greift dieses Thema im Gespräch mit der Diplompsychologin Beverly Jahn auf. Als Beispiel wird unter anderem somnio gezeigt und erklärt, wie Anwender:innen die App selbstwirksam nutzen können.  

Die ganze Folge gibt es hier zum Nachsehen.

Den Beitrag teilen:

Weitere Beiträge